Projekt Beschreibung

Im Buch How Not To Die – Entdecken Sie Nahrungsmittel, die Ihr Leben verlängern und bewiesenermaßen Krankheiten vorbeugen und heilen gibt der Arzt und Ernährungswissenschaftler Dr. Michael Greger sämtliche Erkenntnisse über den Zusammenhang von Ernährung und Gesundheit wieder, die er im Laufe seiner Karriere aus den unzähligen ausgewerteten Studien und Untersuchungen zusammengetragen und abgeleitet hat. Dr. Greger ist eine Koryphäe auf seinem Gebiet und sein Buch ein internationaler Klassiker.

AUTOR

Michael Greger

KATEGORIE

Ernährung
Gesundheit
Veganismus

ERSCHIENEN

1. Auflage 2016
Unimedica

ZUM BUCH*
How Not To Die, Dr. Michael Greger, Rezension, Buchkritik

Im Bestseller How Not To Die von Dr. Michael Greger dreht sich alles um den Zusammenhang von Ernährung und Krankheit bzw. um Ernährung und Gesundheit. Bereits ein Blick auf den Umfang des Quellenregisters macht deutlich – hier hat jemand eine Menge an wissenschaftlicher Literatur gelesen. Ganze 112 Seiten des Buchs umfassen die Literatur- und Quellenangaben von zig Studien und Untersuchungen über den Zusammenhang der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und den häufigsten Zivilisationskrankheiten. Diese hat der Autor in seinem Buch zusammengefasst und aufbereitet.

Autor

Der Autor dieses Buchs, Dr. Michael Greger, ist ein international bekannter und renommierter Arzt, Ernährungswissenschaftler, Gründer und Betreiber des Online-Informationsportals Nutritionfacts.org.

Inhalt

Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil werden die 15 häufigsten Todesursachen und Zivilisationskrankheit im Hinblick auf ihren Zusammenhang mit Ernährungs- und Lebensgewohnheiten näher beleuchtet. Der zweite Teil liefert entsprechende Ableitungen daraus und beschäftigt sich mit Nahrungsmitteln, die einen wichtigen Beitrag zu Prävention und Verlauf von Erkrankungen leisten. Laut Dr. Greger sind manche davon sogar imstande, diese umzukehren. Die Krankheiten, auf die Dr. Greger im ersten Teil eingeht, sind:

    • Herzerkrankungen
    • Lungenkrankheiten
    • Hirnkrankheiten
    • Krebsarten des Verdauungssystems
    • Infektionen
    • Diabetes
    • Bluthochdruck
    • Lebererkrankungen
    • Blutkrebs
    • Nierenerkrankungen
    • Brustkrebs
    • Suizidale Depression
    • Prostatakrebs
    • Parkinson
    • Latrogene Krankheiten



Im zweiten Teil des Buchs beschäftigt sich Dr. Greger schließlich mit der häufigsten Frage, die ihm auf Vorträgen gestellt wird: „Was essen Sie denn so jeden Tag, Dr. Greger?“ Anhand der wissenschaftlichen Belege, die im ersten Teil des Buchs präsentiert werden, werden nun konkrete Anleitungen gegeben, welche Lebensmittel in welchem Ausmaß täglich gegessen werden sollten, um den größten gesundheitlichen Nutzen zu generieren. Dazu stellt Dr. Greger das Das Tägliche Dutzend vor, eine Liste an Lebensmittelkategorien, die man jeden Tag zu sich nehmen sollte (wobei die letzte Kategorie kein Lebensmittel ist). Zu jeder dieser Kategorien gibt es zudem Mengenangaben. Das tägliche Dutzend umfasst:

  • Bohnen
  • Beeren
  • Anderes Obst
  • Kreuzblütlergemüse
  • Grünes Blattgemüse
  • Anderes Gemüse
  • Leinsamen
  • Nüsse und Samen
  • Kräuter und Gewürze
  • Vollkorn
  • Getränke
  • Bewegung

Zusammenfassung

Was ist die zentrale Botschaft dieses Buchs mit dem etwas seltsam gewählten Titel? Dr. Greger möchte damit keine Anleitung zur Unsterblichkeit geben. Früher oder später müssen schließlich alle sterben. Allerdings geht es ihm darum, aufzuzeigen, dass jeder Mensch eine unglaubliche Macht über sein eigenes Schicksal hat und dass ein sehr großer Teil der frühzeitigen Todesfälle durch eine einfache Änderung der Ernährungs- und Lebensweise verhindert werden kann. Dies ist letztlich die Botschaft, die Dr. Greger mit diesem Buch vermitteln und wozu er seine Leser*innen ermutigen möchte – die Verantwortung für die eigene Gesundheit und der Familie zu übernehmen. Oder um es mit den Worten von Dr. Kim Williams, dem Präsidenten des American College of Cardiology zu sagen: „Es macht mir nichts aus, dass ich sterben werde. Ich will nur nicht selbst der Grund dafür sein.“

Fazit

Das Buch bietet unglaublich viele Informationen zum Zusammenhang von Ernährung, Lebensgewohnheiten und Gesundheit. Darüber hinaus werden aus diesen Erkenntnissen Ernährungsempfehlungen abgeleitet, die der Autor in seinem Täglichen Dutzend zusammenfasst. Wer sich mit der Umsetzung der Erkenntnisse des Buchs schwer tut oder eine konkretere Anleitung möchte, um das tägliche Dutzend im täglichen Speiseplan umzusetzen, dem kann als sinnvolle Ergänzung Das How Not To Die Kochbuch* ans Herz gelegt werden, wozu es hier eine Rezension auf unserer Seite gibt. Für jede/n der/die das Buch noch nicht gelesen hat, gibt es von unserer Seite eine klare Leseempfehlung!

HIER KOMMST DU ZUM BUCH VON DR. MICHAEL GREGER*

Transparenz: Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Sie sind mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas über diese Links kaufst, buchst oder bestellst erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen uns, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür sind wir dir sehr dankbar!

Weitere interessante Literatur zum Thema Veganismus

How Not To Die, Dr. Michael Greger, Rezension, Buchkritik

Im Bestseller How Not To Die von Dr. Michael Greger dreht sich alles um den Zusammenhang von Ernährung und Krankheit bzw. um Ernährung und Gesundheit. Bereits ein Blick auf den Umfang des Quellenregisters macht deutlich – hier hat jemand eine Menge an wissenschaftlicher Literatur gelesen. Ganze 112 Seiten des Buchs umfassen die Literatur- und Quellenangaben von zig Studien und Untersuchungen über den Zusammenhang der Ernährungs- und Lebensgewohnheiten und den häufigsten Zivilisationskrankheiten. Diese hat der Autor in seinem Buch zusammengefasst und aufbereitet.

Autor

Der Autor dieses Buchs, Dr. Michael Greger, ist ein international bekannter und renommierter Arzt, Ernährungswissenschaftler, Gründer und Betreiber des Online-Informationsportals Nutritionfacts.org.

Inhalt

Das Buch gliedert sich in zwei Teile. Im ersten Teil werden die 15 häufigsten Todesursachen und Zivilisationskrankheit im Hinblick auf ihren Zusammenhang mit Ernährungs- und Lebensgewohnheiten näher beleuchtet. Der zweite Teil liefert entsprechende Ableitungen daraus und beschäftigt sich mit Nahrungsmitteln, die einen wichtigen Beitrag zu Prävention und Verlauf von Erkrankungen leisten. Laut Dr. Greger sind manche davon sogar imstande, diese umzukehren. Die Krankheiten, auf die Dr. Greger im ersten Teil eingeht, sind:

  • Herzerkrankungen
  • Lungenkrankheiten
  • Hirnkrankheiten
  • Krebsarten des Verdauungssystems
  • Infektionen
  • Diabetes
  • Bluthochdruck
  • Lebererkrankungen
  • Blutkrebs
  • Nierenerkrankungen
  • Brustkrebs
  • Suizidale Depression
  • Prostatakrebs
  • Parkinson
  • Latrogene Krankheiten

Im zweiten Teil des Buchs beschäftigt sich Dr. Greger schließlich mit der häufigsten Frage, die ihm auf Vorträgen gestellt wird: „Was essen Sie denn so jeden Tag, Dr. Greger?“ Anhand der wissenschaftlichen Belege, die im ersten Teil des Buchs präsentiert werden, werden nun konkrete Anleitungen gegeben, welche Lebensmittel in welchem Ausmaß täglich gegessen werden sollten, um den größten gesundheitlichen Nutzen zu generieren. Dazu stellt Dr. Greger das Das Tägliche Dutzend vor, eine Liste an Lebensmittelkategorien, die man jeden Tag zu sich nehmen sollte (wobei die letzte Kategorie kein Lebensmittel ist). Zu jeder dieser Kategorien gibt es zudem Mengenangaben. Das tägliche Dutzend umfasst:

  • Bohnen
  • Beeren
  • Anderes Obst
  • Kreuzblütlergemüse
  • Grünes Blattgemüse
  • Anderes Gemüse
  • Leinsamen
  • Nüsse und Samen
  • Kräuter und Gewürze
  • Vollkorn
  • Getränke
  • Bewegung

Zusammenfassung

Was ist die zentrale Botschaft dieses Buchs mit dem etwas seltsam gewählten Titel? Dr. Greger möchte damit keine Anleitung zur Unsterblichkeit geben. Früher oder später müssen schließlich alle sterben. Allerdings geht es ihm darum, aufzuzeigen, dass jeder Mensch eine unglaubliche Macht über sein eigenes Schicksal hat und dass ein sehr großer Teil der frühzeitigen Todesfälle durch eine einfache Änderung der Ernährungs- und Lebensweise verhindert werden kann. Dies ist letztlich die Botschaft, die Dr. Greger mit diesem Buch vermitteln und wozu er seine Leser*innen ermutigen möchte – die Verantwortung für die eigene Gesundheit und der Familie zu übernehmen. Oder um es mit den Worten von Dr. Kim Williams, dem Präsidenten des American College of Cardiology zu sagen: „Es macht mir nichts aus, dass ich sterben werde. Ich will nur nicht selbst der Grund dafür sein.“

Fazit

Das Buch bietet unglaublich viele Informationen zum Zusammenhang von Ernährung, Lebensgewohnheiten und Gesundheit. Darüber hinaus werden aus diesen Erkenntnissen Ernährungsempfehlungen abgeleitet, die der Autor in seinem Täglichen Dutzend zusammenfasst. Wer sich mit der Umsetzung der Erkenntnisse des Buchs schwer tut oder eine konkretere Anleitung möchte, um das tägliche Dutzend im täglichen Speiseplan umzusetzen, dem kann als sinnvolle Ergänzung Das How Not To Die Kochbuch* ans Herz gelegt werden, wozu es hier eine Rezension auf unserer Seite gibt. Für jede/n der/die das Buch noch nicht gelesen hat, gibt es von unserer Seite eine klare Leseempfehlung!

HIER KOMMST DU ZUM BUCH VON DR. MICHAEL GREGER*

Transparenz: Dieser Blogartikel enthält unsere persönlichen Empfehlungen in Form von Affiliate-Links. Diese sind mit einem (*) gekennzeichnet. Wenn du etwas über diese Links kaufst, bestellst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen uns, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür sind wir dir sehr dankbar!

Weitere interessante Literatur zum Thema Veganismus

Weitere Literatur des Autors

Now not to die in a pandemic von Dr. Michael Greger

How not to die in a pandemic: Wie man eine Pandemie überlebt*

Im neuesten Werk seiner „How not to die“-Serie beleuchtet der Allgemeinmediziner und Gesundheitsexperte Dr. Michael Greger wie hochinfektiöse Krankheiten entstehen und was gegen ihre Ausbreitung unternommen werden kann. Sein neues Buch liefert einen Leitfaden dafür, wie man sich vor der aktuellen Bedrohung schützen kann und wie die Entstehung von Pandemieviren im Keim erstickt werden kann.

Das How Not To Die Kochbuch von Dr. Michael Greger

Das HOW NOT TO DIE Kochbuch: Mehr als 100 Rezepte, die helfen Krankheiten vorzubeugen und zu heilen*

Ich Kochbuch zu seinem Bestseller How Not To Die greift Dr. Michael Greger die Ergebnisse der zahlreichen Untersuchungen auf und verpackt sie in gesunde und äußerst schmackhafte Rezepte. Gesundheit hat nie so gut geschmeckt!

Weitere Literatur zum Thema

Niko Rittenau - Vegan Klischee ade!

Vegan Klischee ade! Wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zu pflanzlicher Ernährung*

In Vegan Klischee ade! räumt Niko Rittenau mit zahlreichen Mythen über die vegane Ernährung auf. Wissenschaftlich fundiert beantwortet er evidenzbasiert alle kritischen Fragen, die im Zusammenhang mit pflanzlicher Ernährung immer wieder diskutiert werden. Dabei geht es um Kalzium, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin B12, Eiweiß und viele weiteren Makro- und Mikronährstoffen. Hier bleiben keine Fragen offen und sie alle werden völlig undogmatisch beantwortet.