Projekt Beschreibung

Eines unser thailändischen Lieblingsgerichte ist Fried Morning Glory. Den thailändischen Wasserspinat haben wir bei unserer ersten Reise nach Thailand zum ersten Mal gegessen. Nachdem das köstliche Gemüse auch hierzulande frisch im Asiashop erhältlich ist, steht das thailändische Gericht auch bei uns regelmäßig am Speiseplan. Es sind nur wenige Zutaten nötig und die Zubereitung gestaltet sich sehr einfach.

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KONTINENT

Asien

LAND

Thailand

KATEGORIE

Pikant

SCHWIERIGKEIT

Einfach

Eines unser thailändischen Lieblingsgerichte ist Fried Morning Glory. Den thailändischen Wasserspinat haben wir bei unserer ersten Reise nach Thailand zum ersten Mal gegessen und waren davon sehr angetan. Es ist ein recht simples Gericht mit nur wenigen Zutaten und seit wir frischen Wasserspinat im Asiashop unseres Vertrauens entdeckt haben, kochen wir dieses thailändische Gericht gerne auch zu Hause nach.

Dazu muss man wissen, dass die Thais ihre Speisen gerne mit Fischsauce oder Austernsauce würzen. So wird auch Fried Morning Glory üblicherweise mit Austernsauce zubereitet. Ein idealer Ersatz für die Austernsauce ist vegetarische Mushroomsauce, die ebenfalls in Asialäden oder auch online bestellt werden kann.

Wie so oft bei grünem Blattgemüse, sind wir immer wieder verblüfft, wie wenig von dem rohen Gemüse im gekochten Zustand übrig bleibt. Man sollte sich also bei der Menge nicht verschätzen und wenn man richtig satt werden möchte, sollte man für zwei Personen schon etwa 500 g frischen Wasserspinat einplanen. Die ideale Beilage dazu ist natürlich Reis, wir bevorzugen Jasminreis.

Zutaten Fried Morning Glory, Wasserspinat, Knoblauch, Thaichilis und frischer Knoblauch
Zutaten Fried Morning Glory, Wasserspinat, frischer Knoblauch, Thaichilis, Sojasauce, Mushroomsauce

Eines unser thailändischen Lieblingsgerichte ist Fried Morning Glory. Den thailändischen Wasserspinat haben wir bei unserer ersten Reise nach Thailand zum ersten Mal gegessen und waren davon sehr angetan. Es ist ein recht simples Gericht mit nur wenigen Zutaten und seit wir frischen Wasserspinat im Asiashop unseres Vertrauens entdeckt haben, kochen wir dieses thailändische Gericht gerne auch zu Hause nach.

Dazu muss man wissen, dass die Thais ihre Speisen gerne mit Fischsauce oder Austernsauce würzen. So wird auch Fried Morning Glory üblicherweise mit Austernsauce zubereitet. Ein idealer Ersatz für die Austernsauce ist vegetarische Mushroomsauce, die ebenfalls in Asialäden oder auch online bestellt werden kann.

Wie so oft bei grünem Blattgemüse, sind wir immer wieder verblüfft, wie wenig von dem rohen Gemüse im gekochten Zustand übrig bleibt. Man sollte sich also bei der Menge nicht verschätzen und wenn man richtig satt werden möchte, sollte man für zwei Personen schon etwa 500 g frischen Wasserspinat einplanen. Die ideale Beilage dazu ist natürlich Reis, wir bevorzugen Jasminreis.

Zutaten Fried Morning Glory, Wasserspinat, Knoblauch, Thaichilis und frischer Knoblauch
Zutaten Fried Morning Glory, Wasserspinat, frischer Knoblauch, Thaichilis, Sojasauce, Mushroomsauce
DAUER UND NÄHRWERTE
  • Schwierigkeit: Einfach

  • Vorbereitung: 10 Minuten

  • Zubereitung: 10 Minuten

  • Gesamt: 20 Minuten

  • Kalorien: 1202 kcal (ca. 300 kcal pro Portion)

  • Fett: 11 g

  • Kohlenhydrate: 246 g

  • Eiweiß: 37 g

ZUTATEN FÜR VIER PERSONEN
  • 1 EL Pflanzenöl (z.B. Erdnussöl)

  • 5 Knoblauchzehen

  • 2 – 3 frische, rote Thaichillis

  • 50 ml helle Sojasauce

  • 100 ml vegetarische Mushroomsauce

  • 500 g frischer Wasserspinat

  • 250 g Jasminreis

VORBEREITUNG

Knoblauch zerdrücken und fein würfeln. Den Wasserspinat waschen und den letzten Zentimeter an den Stängeln abschneiden. Dann den Wasserspinat bei den Stängeln beginnend in 5 – 7 cm große Stücke schneiden, bis man das Blattwerk erreicht. Dann die Stängel zur Seite geben und den restlichen Spinat mit den Blättern in ebenfalls etwa 7 cm große Stücke schneiden und zur Seite legen. Die Thai-Chilis in kleine Ringe schneiden.

ZUBEREITUNG
  • Jasminreis nach Anleitung kochen

  • Öl in der Pfanne oder im Wok erhitzen

  • Knoblauch und Chili kurz anbraten

  • Zunächst die Stängel des Wasserspinats hinzugeben und zwei bis drei Minuten mitbraten
  • Die oberen Teile des Wasserspinats mit den Blättern hinzugeben
  • Mushroomsauce und Sojasauce hinzufügen und alles kurz weiterbraten

  • Auf Jasminreis anrichten und mit Sesamkörnern toppen
TIPP

Die Mengenangaben zu Sojasauce und Mushroomsauce entsprechen unserem Geschmack und dienen als Richtwerte. Diese können natürlich individuell angepasst werden. Wer gerne mehr Sauce hätte, kann noch etwas Mais- oder Kartoffelstärke in etwas kaltem Wasser anrühren und dieses gegen Ende zugeben. Weiters kann man etwas Tom Yam Chili Paste mit dem Knoblauch und den Chilis mit anbraten.


Transparenz: Dieser Blogartikel enthält unsere persönliche Empfehlung in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen uns, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür sind wir dir sehr dankbar.

DAUER UND NÄHRWERTE
  • Schwierigkeit: Einfach

  • Vorbereitung: 10 Minuten

  • Zubereitung: 10 Minuten

  • Gesamt: 20 Minuten

  • Kalorien: 1202 kcal (ca. 300 kcal pro Portion)

  • Fett: 11 g

  • Kohlenhydrate: 246 g

  • Eiweiß: 37 g

ZUTATEN FÜR VIER PERSONEN
  • 1 EL Pflanzenöl (z.B. Erdnussöl)

  • 5 Knoblauchzehen

  • 2 – 3 frische, rote Thaichillis

  • 50 ml helle Sojasauce

  • 100 ml vegetarische Mushroomsauce

  • 500 g frischer Wasserspinat

  • 250 g Jasminreis

VORBEREITUNG

Knoblauch zerdrücken und fein würfeln. Den Wasserspinat waschen und den letzten Zentimeter an den Stängeln abschneiden. Dann den Wasserspinat bei den Stängeln beginnend in 5 – 7 cm große Stücke schneiden, bis man das Blattwerk erreicht. Dann die Stängel zur Seite geben und den restlichen Spinat mit den Blättern in ebenfalls etwa 7 cm große Stücke schneiden und zur Seite legen. Die Thai-Chilis in kleine Ringe schneiden.

ZUBEREITUNG
  • Jasminreis nach Anleitung kochen

  • Öl in der Pfanne oder im Wok erhitzen

  • Knoblauch und Chili kurz anbraten

  • Zunächst die Stängel des Wasserspinats hinzugeben und zwei bis drei Minuten mitbraten
  • Die oberen Teile des Wasserspinats mit den Blättern hinzugeben
  • Mushroomsauce und Sojasauce hinzufügen und alles kurz weiterbraten

  • Auf Jasminreis anrichten und mit Sesamkörnern toppen
TIPP

Die Mengenangaben zu Sojasauce und Mushroomsauce entsprechen unserem Geschmack und dienen als Richtwerte. Diese können natürlich individuell angepasst werden. Wer gerne mehr Sauce hätte, kann noch etwas Mais- oder Kartoffelstärke in etwas kaltem Wasser anrühren und dieses gegen Ende zugeben. Weiters kann man etwas Tom Yam Chili Paste mit dem Knoblauch und den Chilis mit anbraten.


Transparenz: Dieser Blogartikel enthält unsere persönliche Empfehlung in Form von Affiliate-Links. Wenn du etwas über diese Links kaufst oder buchst, erhalten wir eine kleine Provision. Für dich ändert sich dadurch am Preis nichts. Diese Provisionen helfen uns, die Kosten für das Betreiben dieser Website zu decken. Dafür sind wir dir sehr dankbar.

WEITERE REZEPTE

WEITERE REZEPTE