Projekt Beschreibung

Im Zuge unserer letzten Reise durch Südostasien haben wir noch ein paar Tage in Bangkok verbracht, wo wir die May Kaidee´s Thai Vegetarian and Vegan Cooking Class besucht haben. Dort lernten wir die Tom Yam Chili Paste zuzubereiten, die in sehr vielen thailändischen Gerichten als Basis verwendet wird.

Morbi vitae purus dictum, ultrices tellus in, gravida lectus.

KONTINENT

Asien

LAND

Thailand

KATEGORIE

Pikant

SCHWIERIGKEIT

Einfach

Diese würzige, scharfe Chili Paste ist in vielen Rezepten enthalten und stellt oft die Basis von Gerichten und Curries dar.

Wir stellen sie meist in etwas größerer Menge her, da sie im Kühlschrank 3 – 6 Monate hält und wir verwenden sie zum Würzen und Aufpeppen verschiedener Gerichte. Sie eignet sich auch ausgezeichnet als scharfer Dip oder auch ein Wrap kann damit bestrichen werden, bevor er belegt und gerollt wird.

Zutaten für die vegane Tom Yam Chili Paste, dunkle und helle Sojasauce, Zucker, Zitronen, Chilischoten, Thaichilis, Zwiebeln, Knoblauch und Karotten
Geschnittene Zutaten für die vegane Tom Yam Chili Paste, Knoblauch, Chilischoten, Zwiebeln, Karotten, Zitrone

Die Herstellung der Tom Yam Chili Paste haben wir in May Kaidee’s Cooking School in Bangkok gelernt. Der Lehrgang war interessant und unterhaltsam zugleich und wir haben gelernt, viele thailändische Klassiker vegan zuzubereiten. Hier könnt ihr gerne unseren Bericht über May Kaidee’s Cooking Class nachlesen.

Diese würzige, scharfe Chili Paste ist in vielen Rezepten enthalten und stellt oft die Basis von Gerichten und Curries dar.

Wir stellen sie meist in etwas größerer Menge her, da sie im Kühlschrank 3 – 6 Monate hält und wir verwenden sie zum Würzen und Aufpeppen verschiedener Gerichte. Sie eignet sich auch ausgezeichnet als scharfer Dip oder auch ein Wrap kann damit bestrichen werden, bevor er belegt und gerollt wird.

Zutaten für die vegane Tom Yam Chili Paste, dunkle und helle Sojasauce, Zucker, Zitronen, Chilischoten, Thaichilis, Zwiebeln, Knoblauch und Karotten
Geschnittene Zutaten für die vegane Tom Yam Chili Paste, Knoblauch, Chilischoten, Zwiebeln, Karotten, Zitrone

Die Herstellung der Tom Yam Chili Paste haben wir in May Kaidee’s Cooking School in Bangkok gelernt. Der Lehrgang war interessant und unterhaltsam zugleich und wir haben gelernt, viele thailändische Klassiker vegan zuzubereiten. Hier könnt ihr gerne unseren Bericht über May Kaidee’s Cooking Class nachlesen.

DAUER
  • Schwierigkeit: Einfach

  • Vorbereitung: 15 Minuten

  • Zubereitung: 10 Minuten

  • Gesamt: 25 Minuten

ZUTATEN
  • 10 EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

  • 3 EL gewürfelte Karotten

  • 3 EL gewürfelte Zwiebel

  • 2 EL gewürfelter Knoblauch

  • 3 EL klein geschnittene getrocknete Chilis

  • 1 EL helle Sojasauce

  • 1 EL dunkle Sojasauce

  • 2 TL brauner Zucker

  • 2 TL Zitronensaft

VORBEREITUNG

Knoblauch, Zwiebel und Karotten schälen, danach das Gemüse und die getrockneten Chilis fein würfeln. Eine Zitrone auspressen.

ZUBEREITUNG
  • Öl in einem Topf erhitzen

  • Karotten und Zwiebel dazugeben und braten, bis sie weich sind

  • Knoblauch hinzufügen und rösten bis er leicht braun wird

  • Getrocknete Chilis dazugeben, 10 Sekunden mit braten, anschließend Herd abdrehen

  • Helle und dunkle Sojasauce, Zucker und Zitronensaft dazugeben

  • Alles in einen Mixer füllen und mixen bis eine Paste entsteht, alternativ kann auch ein Stabmixer verwendet werden

TIPP

Wir verwenden meistens die vierfache Menge, diese füllt dann ca. ein halbes Gurkenglas.

DAUER
  • Schwierigkeit: Einfach

  • Vorbereitung: 15 Minuten

  • Zubereitung: 10 Minuten

  • Gesamt: 25 Minuten

ZUTATEN
  • 10 EL Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)

  • 3 EL gewürfelte Karotten

  • 3 EL gewürfelte Zwiebel

  • 2 EL gewürfelter Knoblauch

  • 3 EL klein geschnittene getrocknete Chilis

  • 1 EL helle Sojasauce

  • 1 EL dunkle Sojasauce

  • 2 TL brauner Zucker

  • 2 TL Zitronensaft

VORBEREITUNG

Knoblauch, Zwiebel und Karotten schälen, danach das Gemüse und die getrockneten Chilis fein würfeln. Eine Zitrone auspressen.

ZUBEREITUNG
  • Öl in einem Topf erhitzen

  • Karotten und Zwiebel dazugeben und braten, bis sie weich sind

  • Knoblauch hinzufügen und rösten bis er leicht braun wird

  • Getrocknete Chilis dazugeben, 10 Sekunden mit braten, anschließend Herd abdrehen

  • Helle und dunkle Sojasauce, Zucker und Zitronensaft dazugeben

  • Alles in einen Mixer füllen und mixen bis eine Paste entsteht, alternativ kann auch ein Stabmixer verwendet werden

TIPP

Wir verwenden meistens die vierfache Menge, diese füllt dann ca. ein halbes Gurkenglas.

WEITERE REZEPTE

WEITERE REZEPTE